Schalom Freiburg!

Ein Hörspaziergang auf den Spuren jüdischen Lebens

‘Schalom’ – das bedeutet ‘Hallo’ im Hebräischen, und zugleich ‘Friede sei mit Dir’. Der Audiowalk “Schalom Freiburg” nimmt Sie mit auf eine Reise quer durch das jüdische Leben in der Breisgauer Großstadt. Schön, dass Sie reinhören! Wir haben zahlreiche Geschichten zusammengetragen über Freiburgerinnen und Freiburger, die das Miteinander in der Stadt geprägt und sich für ihre Mitmenschen engagiert haben – an Freiburgs strahlendsten Tagen, aber auch in seinen dunkelsten Stunden. Untrennbar ist die jüdische Vergangenheit der Stadt verbunden mit der Vertreibung, der Entrechtung und dem millionenfachen Mord der Shoa, verübt unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Zugleich ist das jüdische Leben in Freiburg heute aber bestimmt von Neubeginn und Wiederaufstehen, von Hoffnung, Lebensfreude und der festen Überzeugung, gemeinschaftlich leben und gestalten zu können – über die Grenzen von Religion und Herkunft hinaus.

Von den Stolpersteinen für die Geschwister Liefmann zum Helferkreis um Gertrud Luckner, vom Schuhhaus Adler zum Herrenmodegeschäft Reichmann, von der Blauen Brücke zum Platz der Alten Synagoge: Wir möchten Sie mitnehmen an 28 Orte, die über das jüdische Freiburg erzählen. Es sind Orte, die Ihnen aus dem Alltag bekannt sind, Orte, die Sie so vielleicht noch nie betrachtet und denen Sie so noch nie zugehört haben. Dazu kommen sechs Interviews: Mit Menschen, die vom Alltag in der Gemeinde berichten, die ihre Sorgen vor Antisemitismus und Ausgrenzung teilen, die vom Frieden singen und von historischen Schätzen schwärmen. Gehen Sie mit offenen Augen – und Ohren – durch Freiburg und Sie werden einen Eindruck der alten und neuen Vielfalt jüdischen Lebens gewinnen. Wir wünschen Ihnen viele interessante und ungewohnte Perspektiven!

Mit dem Audiowalk wollen wir Ihr Interesse wecken, sich tiefer mit den Themen auseinanderzusetzen und auch dafür, sich selbst auf die Suche zu begeben: in Archiven, Bibliotheken, Ausstellungen oder durch Gespräche mit Zeitzeug*innen und deren Nachfahren. Das Projekt soll weiter wachsen um nach und nach mehr Geschichten erzählen zu können. Wenn Sie Informationen oder Hinweise haben, schreiben Sie uns gern!

“Schalom Freiburg” ist ein Projekt der Israelitischen Gemeinde Freiburg (KdöR) in Kooperation mit past[at]present. Geschichte im Format sowie Studierenden der Universität Freiburg, angeleitet von Dr. Heinrich Schwendemann. Das Projekt wird von der Stadt Freiburg im Rahmen des Jubiläumsjahres “Freiburg 2020 – 900 Jahre jung” gefördert .